Tagliolini mit Lachs | Rahmsauce

View Post

Tagliolini
Nach Packungsangaben in gut gesalzenem Wasser kochen.

Lachs
Frischer Lachs in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel und Dill
Die Zwiebel und den Dill fein hacken.

Frühlingszwiebel
Waschen und trocken tupfen. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

Das Finish
Butter in einer tiefen Bratpfanne schmelzen. Darin die gehackte Zwiebel und Frühlingszwiebelringe auf mittlerer Hitze andünsten, bis sie weich gegart sind. Die Lachswürfel und ein wenig Salz dazugeben und ca. 1 Minute scharf anbraten. Mit Weisswein ablöschen und weitere ca. 30 Sekunden köcheln lassen. Das Mehl darüber streuen und kurz umschwenken. Nun den Rahm dazu giessen und die Sauce kurz auf mittlerer Hitze einköcheln lassen bis der Lachs leicht durch ist. Den gehackten Dill, Pfeffer, Salz und die Tagliolini untermischen. Servieren!

Beeren | Quarkcréme

View Post

Crème
Joghurt, Quark, Puderzucker und Vanillezucker verrühren. Den Rahm mit dem Mixer zu Schlagrahm verarbeiten.

Beeren
Die Beeren waschen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Finish
Den Schlagrahm und die Beeren unter die Crème rühren. Für die Dekoration ein paar Beeren darüber streuen.

Tipp: Die Quarkcrème ca. 4h im Kühlschrank durchziehen lassen, damit sie eine festere Konsistenz erhält. 

Orecchiette mit Broccoli | Ricotta

View Post

Orecchiette
Nach Packungsangaben in gut gesalzenem Wasser kochen.

Für die Broccoli
Den Broccoli unter fliessendem Wasser gut abspülen. Nun den Hauptstamm abschneiden, da er ein wenig holzig schmecken kann. Jetzt kleine Broccoliröschen abschneiden.

Den Dämpfeinsatz in einen Topf stellen und ca. 3 cm Wasser hinzugiessen. Das Wasser mit geschlossenem Deckel zum köcheln bringen. Broccoliröschen in den Dämpfeinsatz legen und Topf wieder schliessen. Ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze dämpfen bis die gewünschte Garstufe erreicht ist. Die Röschen absieben.

Für das Finish
1 Esslöffel Olivenöl in einer Wokpfanne leicht erhitzen und die abgetropfte Broccoliröschen kurz andünsten. Gekochte Orecchiette, Ricotta, Parmesan und die restlichen Gewürze dazugeben und verrühren. Zum Schluss mit 1 Esslöffel Olivenöl verfeinern.

En Guete!

Elsässer Flammkuchen

View Post

Flammkuchenteig
Hefe im Wasser mit einer Prise Zucker in einer Schüssel auflösen. Mehl und restliche Zutaten in die Schüssel schütten und zu einem glatten Teig kneten. Mit einer Folie bedecken und ca. 1 h an einem warmen Ort auf das Doppelte aufgehen lassen.

Teig auf eine mit Mehl bestäubte Fläche dünn auswallen. Den ausgewallten Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Ofen auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Belag
Crème Fraîche und Double Crème mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen.

Zwiebeln in dünne Ringe schneiden und Schnittlauch fein hacken.

Den Teig nun mit der Crème bestreichen und darauf die Speckwürfel, Zwiebelringe und Schnittlauch verteilen.

Das Finish
Den Flammkuchen in der untersten Rille für 12-15 Minuten backen.

 

Lachs | Tatar

View Post

Lachs und Avocado
Den Lachs und den Avocado in feine Würfel hacken.

Schnittlauch und Frühlingszwiebeln
Den Schnittlauch und die Frühlingszwiebeln waschen, trockentupfen und in feine Ringe schneiden.

Dressing
Zitrone auspressen und mit dem Ingwer, Reisessig, Olivenöl und der Wasabimayonnaise vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Finish
Alles zusammen vermengen und mit warmen Toast servieren.

Taboulé

View Post

Couscous
Couscous gemäss Packungsanweisung kochen und abkühlen lassen.

Gemüse
Das Gemüse waschen und trocken tupfen.
Gurke und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Pfefferminzblätter waschen und fein hacken.

Das Finish
Alle Zutaten in einer Salatschüssel vermengen. Zitrone auspressen, den Saft und 3 Esslöffel Olivenöl über den Salat giessen. Ausgekühlter Couscous zum Salat dazugeben und alles gut verrühren.

Tipp: Taboulé schmeckt auch am nächsten Tag ausgezeichnet, da der Salat durch die Marinade einen intensiveren Geschmack entfalten kann. Einfach im Tupperware im Kühlschrank aufbewahren.

Baked Potatoes mit Thunfisch | Mais | Crème fraîche

View Post

Baked Potatoes
Die Kartoffeln kurz unter dem Wasser abspülen und trocken tupfen. Jede Kartoffel in Alufolie einwickeln und auf den Grill oder Ofen bei ca. 220 Grad 50-60 Minuten grillen/backen.

Die Sauce

Thunfisch- und Maisdose
Thunfisch abtropfen und in eine Schüssel geben. Den Thunfisch mit einer Gabel zerdrücken. Den abgetropften Mais dazugeben.

Frühlingszwiebel
Frühlingszwiebel waschen und trocken tupfen. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und in die Schüssel geben.

Das Finish
Crème fraîche, Olivenöl, Salz und Pfeffer dazugeben und gut umrühren.

Den Dip nun auf die halbierte Kartoffel servieren.

Flan Pâtissier à la Vanille

View Post

Ofen
Vorheizen auf 160 Grad Umluft.

Mürbeteig
Den ausgewallten Teig in eine runde Form (Ø ca. 26 cm) legen und damit den ganzen Boden und den gesamten Rand bedecken. Die Form nun in den Kühlschrank stellen.

Füllung
Vanilleschote in der Mitte durch längs aufschneiden und Vanillemark herauskratzen. Die Milch und den Zucker mit dem Vanillemark inkl. Vanilleschote kurz in einem grossen Topf aufkochen. Vanilleschote entfernen.

Eier, Maizena, Rahm und Vanillezucker in einer Schüssel mit dem Mixer gut rühren, bis eine glatte Masse entsteht.
Die Mischung in den Topf zu der Vanillemilch geben und die Masse mit dem Schwingbesen unter kräftigem Rühren aufkochen, bis sich eine dicke Crème bildet.

Das Finish
Die Crème sofort in die Form schütten und die Oberfläche glatt streichen.

Die Teigränder nun bis zur Crème runterrollen und fest andrücken, sodass ein schöner Rand entsteht.

In den vorgeheizten Ofen, untere Mitte ca. 50 Minuten backen.

Der Flan muss vollständig abgekühlt sein, damit er sich schneiden lässt. Im Kühlschrank aufbewahren. 

 

Asiatischer Salat mit Glasnudeln | Crevetten | Avocado | Gurke

View Post

Glasnudeln
Nach Packungsangaben kochen, absieben und abkühlen lassen.

Salat
Avocado halbieren, entkernen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Gewaschene Gurke auf Wunsch schälen, entkernen und auch in kleine Stücken schneiden. Avocado, Gurke, gekochte Crevetten und die Glasnudeln in einer Schüssel vermengen.

Dressing
Sesamöl, Reisessig und Sojasauce gut verrühren. Schwarzer Sesam und gehackter Koriander unterheben.

Das Dressing über den Salat verteilen und gut verrühren.

Guten Appetit!

Tipp: Mit Wakame dekorieren.

Empty sidebar

Please add widgets to this sidebar.

A Modo Mio Kitchen